Header-Bild
Menü

Aktion Rettung des Berufs Kinder- und Jugendlichenpsychotherapie (kurz: Rettung_der_Kinderpsychotherapie)

Wir wehren uns dagegen, dass andere unseren Beruf abschaffen wollen,

- ohne uns zu informieren

- ohne uns zu fragen

- ohne dass es einen Grund dafür gibt

- über unsere Köpfe hinweg

- als ob wir unmündige Kinder wären, mit denen man nicht reden kann

- als ob Kinder- und Jugendlichenpsychotherapie nur den Psychologen gehören würde und nicht auch den Pädagogen und Sozialpädagogen.

Die Mehrheit der Erwachsenentherapeuten in den Kammern und im Parlament (DPT) schafft uns einfach ab.

Und versperren Pädagogen und Sozialpädagogen den Zugang zur Kinder- und Jugendlichenpsychotherapie.

Als ob sich die Universitätspsychologie vor dem Psychotherapeutengesetz ausreichend um die Kinder- und Jugendlichenpsychotherapie gekümmert hätte.

Und einige von uns lassen sich darauf ein, weil ihnen versprochen wird, dass sie per großzügiger Übergangsregelung Erwachsene behandeln dürfen (was sehr unsicher ist).

Wir wollen so einen Kuhhandel nicht. Wir lassen uns nicht bestechen.

Wir wollen über uns selbst bestimmen.

Wir wollen nicht, dass Erwachsenentherapeuten mitstimmen dürfen, wenn es um unsere Existenz geht.

Wenn wir so von Kammer und DPT behandelt werden, wollen wir eine eigene Kammer und einen eigenen KJ-DPT.

Nur dann sind wir geschützt vor solchen Übergriffen.

Wir fordern das BMG auf, dieses Reformvorhaben aufzugeben, da es über die Köpfe von Minderheiten hinweg durchgezogen werden soll.

Wir fordern die Beibehaltung unseres approbierten Berufs.

Unsere Ausbildung ist hochwertiger als die Erwachsenen-Ausbildung.

Unser Beruf ist anspruchsvoller als der approbierte Erwachsenen-Psychotherapeut.

Unsere berufliche Spezialisierung ist dringend notwendig für die psychisch erkrankten Kinder in Deutschland.

Unsere Spezialisierung kann niemals durch einen Erwachsenen-Therapeuten mit Zusatzausbildung oder Zusatz-Weiterbildung erworben werden.

Mit der Abschaffung unseres Berufs geht einmalige Versorgungsqualität für immer verloren.

Hier wird auf dem Rücken der Kinder ein Statuskampf ausgetragen, der verantwortungslos ist.

Wir fordern die Politik auf, ihrer Verantwortung gerecht zu werden - auch Kindern gegenüber.

Ihre Rechte sind ebenso bedeutsam wie die Rechte der Erwachsenen-Psychotherapeuten.

Und auch wir Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeuten scheinen rechtlos zu sein.

Lesen Sie den Artikel: Warum die Kinder- und Jugendlichenpsychotherapie nicht abgeschafft werden darf!

Weitere wichtige Informationen zur geplanten Direktausbildung, die unseren Beruf abschafft, erhalten Sie auf dieser Webseite.

Wir rufen alle approbierten Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeuten auf

 und diejenigen, die in KJ-Ausbildung sind,

sich mit uns zusammenzuschließen, um unseren Beruf doch noch zu retten.

Bitte schicken Sie diese Schrift an uns zurück, nachdem Sie Ihre Adressdaten eingetragen haben:

---------------------------------------- Bitte ausfüllen und die ganze Datei zurück mailen ------------------------------------------

Ich schließe mich der Aktion Kinder-Rettung an und unterstütze die hier genannten Forderungen.

Titel:                                   Vorname:                          Nachname:

Mein akademischer Abschluss ist (z. B. Dipl.-Päd.):

Meine Privatadresse ist:

Straße:

PLZ:                      Ort:

Approbation im Jahr 20 _ _

Telefon privat: ……………………………….. Telefon dienstlich:  ………………………………

E-Mail:

Datum:                               Vorname &Name statt Unterschrift:

Elektronisch erstellt, daher ohne Unterschrift gültig

Organisatoren der Aktion Rettung_der_Kinderpsychotherapie sind (in alphabetischer Reihenfolge): (vorläufige Liste)

- Serge Sulz

- NN

Namen von Unterstützern der Aktion sind hier Bitte klicken - vorläufige Liste derjenigen, die zusätzlich zur Unterstützung ihren Namen hier veröffentlicht haben wollen